Aktuelles Background Branchen Kommissionen Service
Impressum
ifK-Rechtschutz für
Kultur-Freiberufler
Jetzt im Mitgliedsbeitrag enthalten!
Grußwort ARAG
 
   

academici

L’ORÉALS ERSTE BUSINESSGAME COMMUNITY AUF “academici. THE VIRTUAL ACADEMY”

Paris, Birmingham, Hamburg, 13. April 2005.
L’Oréal startet heute die erste online Community für ihr Businessgame e-Strat Challenge 5. Der L’Oréal e-Strat Challenge ist das ultimative, internationale Businessgame offen für Studierende weltweit. Über 93.000 Studierende (BA/MA und MBA) von 2.190 Universitäten in Nord-, Zentral- und Südeuropa, Afrika, Eurasia, Nord- und Südamerika, Asien und dem Pazifik haben sich seit dem ersten Wettbewerb im Jahre 2000 registriert.

Um allen Teilnehmern den Kontakt untereinander zu erleichtern und das Verhältnis zwischen Teilnehmern und L’Oréal zu verbessern, startet heute eine virtuelle e-Strat Community auf https://www.academici.com/net/estrat5/. Diese Community ist Teil des intraktiven akademischen Netzwerks “academici. The Virtual Academy”, welches Mitglieder aus führenden Universitäten, wissenschaftlichen Gesellschaften und Unternehmen in über 100 Ländern zählt.

Univ.-Prof. Dr. Markus Vinzent von der Universität Birmingham, einer der Gründer von academici erwartet, dass “die e-Strat Teilnehmer, die dem Netzwerk beitreten, interaktiv miteinander in Kontakt treten, Wissen austauschen und voranbringen, sich für Beauty- und Kosmetikindustrie interessieren und diesen spezifischen Teil der Netzwerkgemeinde weiterentwickeln”.

Geoff Skinglsey, Executive Vice President Human Resources der L’Oréal Gruppe sagte: “Der L’Oréal e-Strat Challenge ist ein grosses Abenteuer für die Studenten und für die Gruppe. Der Wettbewerb hat sich über die Jahre zu einer unglaublichen Chance für unsere Personalplanung entwickelt. Der L’Oréal e-Strat Challenge ist über die Jahre ein weltumspannender Event geworden, welchen L’Oréal innovativ und überzeugend mit den besten Wirtschaftswissenschaftler in der ganzen Welt verbindet”.

David Rivier, Projektmanager der “L’Oréal e-Strat Community” bei academici fügt hinzu: “Die Teilname bei academici intensiviert die Beziehung zu L’Oréal und untereinander”.

Anmerkung L’Oréal

L’Oréal’s professioneller Hintergrund als Ausrichter und Veranstalter des e-Strat Challenge ist unbestritten. Die Gruppe ist weltweit die Nummer 1 in der Kosmetikindustrie mit einem beeindruckenden Portfolio von 17 internationalen Maken, die in 130 Ländern verkauft werden, darunter L’Oréal Paris, Garnier, Vichy, La Roche-Posay, L’Oréal Professionnel, Lancôme, Biotherm, SoftSheen-Carson, Maybelline, Matrix, Redken, Kiehl’s, Shu Uemura, Helena Rubinstein, sowie Cacharel, Giorgio Armani und Ralph Lauren perfumes. Die Gruppe ist ebenfalls weltweit eines der überhaupt erfolgreichsten Unternehmen, das seit 20 Jahren fortlaufend in jedem Jahr eine zweistelligen Wachstumsrate melden konnte.

Anmerkungen zu academici

academici Ltd. ist ein europäisches Unternehmen mit internationalem, mehrsprachigem Team. academici nutzt die „social Software Technology“ der Hamburger openBC GmbH und betreibt die website www.academici.com, eine Virtuelle Akademie und ein internationales, interaktives online Netzwerk für Akademiker und Wissenschaftler, welches die Kommunikation zwischen den Disziplinen fördert und Brücken in die Geschäftswelt schlägt.

Die Grundmitgliedschaft bei academici ist kostenlos.

L’Oréal

Noëlle CAMILLERI Phone: +33 1 47 56 48 43, E-Mail: ncamilleri@dgc.loreal.com


Die akademische Welt bekommt ihr erstes globales, interaktives online Netzwerk.

Kurzrelease

Birmingham, Cambridge, Hamburg, den 22. März 2005.
Einer der größten Wachstumsfaktoren der letzten 2 Jahre im Internet ist das “social Networking”. Über 20 Millionen registrierte Mitglieder haben sich hier weltweit bereits in den 5 renommiertesten Online-Netzwerken zusammengefunden. Nun startet mit Academici endlich auch das erste rein wissenschaftliche Netzwerk auf http://www.academici.com. Univ.-Prof. Dr. Markus Vinzent (University of Birmingham), einer der Gründer von academici, erläutert: “Academici ermöglicht Akademikern, Forschern und Unternehmen zielgerichtet in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Karriere und Sponsoring zu netzwerken und Projekte zu entwicklen.” academici wird eines der Hauptprobleme der Homepages von Universitäten, wissenschaftlichen Gesellschaften und Unternehmen überwinden: academici stimuliert und ermöglicht die interaktive Kommunikation der Teilnehmer aus über 70 Ländern.

Führende Unternehmen, wissenschaftliche Gesellschaften und Universitäten, wie z.B. die Technische Universität Chemnitz sind bereits „Corporate Members“ der britischen Gründung academici Limited geworden, die deutsche Softwaretechnologie der Hamburger openBC für Ihre Platform nutzt. Noch im März wird auch ein Content-Bereich freigeschaltet, in welchem “Corporates” wie Individuen Foren und Publikationsbereiche finden werden, um den globalen wissenschaftlichen Austausch zu fördern.

Weitere Informationen

Unternehmen und Hochschulen sind oft weit voneinander entfernt. Unternehmens- wie Hochschulwebsites helfen kaum, den Direktkontakt zu vermitteln. Auf academici erlaubt die strukturierte Suche nach Forschungsgebieten und wissenschaftlichen Interessen das schnelle Auffinden von Personen und Veröffentlichungen. Klaas Brumann, Leiter International bei academici, ist überzeugt, dass dieses Netzwerk die sogenannten “strukturellen Löcher” überbrückt und effektiv gerade Unternehmen, Institutionen und Hochschulen mit ihren Mitgliedern zusammenbringt. Brumann betont, dass die unbegrenzte Basismitgliedschaft für academici kostenfrei ist und es für “corporate memberships” attraktive Präsentationsmöglichkeiten und Tools gibt.

Dr. Jonathan Grix, Leiter Disziplinen bei academici versichert dass diese Plattform “der Integration von lokalen, nationalen und internationalen Gesellschaften dient, indem sie alle Mitglieder über eine interaktive Platform vernetzt und dabei soziales Kapital erzeugt”. Auf www.academici.com sind die Chancen für gegenseitige Befruchtung zwischen akademischen Disziplinen und für die wissenschaftliche Zusammenarbeit grenzenlos.

Über academici Ltd.

academici Ltd ist ein europäisches Unternehmen mit internationalem, mehrsprachigem Team. Academici, mit Hauptsitz in Birmingham, nutzt die „social Software Technology“ der Hamburger openBC GmbH. Ziel ist es, ein internationales, soziales online Netzwerk für Akademiker und Wissenschaftler zu schaffen, das die Kommunikation zwischen den Disziplines und über Grenzen hinweg fördert.

Die Grundmitgliedschaft bei academici ist kostenlos.

Das Management-Team:

Prof. Dr. Markus Vinzent ist H.G. Wood Professor an der Universität Birmingham. Prof. Dr. Vinzent promovierte an der Ludwig Maxilians Universität München und habilitierte sich an der Universität Heidelberg. Prof. Dr. Vinzents Forschungsinteressen sind social Networking; interkulturelle Kommunikation; „Diversity Management“; Hochschulmanagement (inkl. Rankings, Benchmarking, Bologna Prozess); internationales HR-Management, post-post modern Critical Theory; Geschichte kultureller Encounters in Europa; Philosophie der Religion und Kultur. Prof. Dr. Vinzent hat langjährige Erfahrung in Hochschulmarketing und Absolventenmarketing. Er gilt als einer der führenden Visionäre in der Verbindung von Hochschule und Geschäftswelt.

Sirfraz Ahmed ist britischer Geschäftsmann und Philanthrophist. Ahmed unterhält mehrere Pflegeheime für besonders bedürftige Mitglieder unserer Gesellschaft. Er ist einer der Geschäftsführer der academici Ltd.

Otto Vinzent ist Gründer und Geschäftsführer der Uni-Partners GmbH. Vinzent spezialisiert sich seit Jahren auf den akademischen Stellenmarkt und die Schnittstelle zwischen Hochschule und Geschäftswelt.

Tobias Conrad ist Managing Director der academici limited und einer der Gründer. Davor hat Conrad für die Marketing Gesellschaft der Universität Hamburg und für die Uni-Partners GmbH gearbeitet. Er ist Diplombetriebswirt und besitzt einen MBA der Universität Hamburg.

Klaas Brumann ist Volkswirt (Lic. Eco.) der Universidad Regiomontana. Er unternimmt zur Zeit postgraduate research in ‘online social networking for business’ an der University of Liverpool. Brumann hat verschiedene Technologie- und Dienstleistungsunternehmen in Mexico, den USA, Deutschland, Dänemark, Schweden und Großbritannien gegründet und geleitet. Er lebt in Cambridge, GB und hat viele Jahre Erfahrung in internationalem „business development“ in Software-, Media- und Internetunternehmen, wo er blue chips wie Canon, Compaq, HP, NEC Packard Bell und Xerox gedient hat.

Dr. Jonathan Grix ist Senior Lecturer in Deutschlandpolitik und Forschungmethodik an der Universität Birmingham und Mitbegründer von ‘academici’. Grix publiziert umfangreich in Politikwissenschaften, Zeitgeschichte, Interkultureller Kommunikation, wissenschaftlichen Methoden und soziologischen Themen, insbesondere Arbeit über ‘soziales Kapital’ und ‘soziale Netzwerke’.

David Rivier ist für die Entwicklung der on-line Foren verantwortlich. Rivier hält einen Master (high honours) in ICT Verwaltung von der Limoges Universität. Er schreibt zur Zeit eine MBA Thesis über Online Communities an der Groupe Sup de Co Montpellier. Rivier hat vorher als „junior country web manager“ für HP im EMEA e-business Team gearbeitet, und war Internet Project Manager und Business-Analyst für verschiedene IT consultancies und Internet Start-ups.

 
Ansprechpartner
academici limited
Klaas Brumann
1050 Pershore Rd.
Birmingham B29 7PX
Grossbritannien
Tel. +44 8700 110131
Fax: +44 8700 110241
http://www.academici.com